Vortrag zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

Das Schemenkabinett ist mit einem englischsprachigen Vortrag beim diesjährigen Wave-Gotik-Treffen dabei.

Im Rahmen des 28. Wave-Gotik-Treffens in Leipzig findet am 9. und 10. Juni 2019 die Veranstaltungsreihe „Gothic Identity: History, divergence, diversity and expression“ mit englischsprachigen Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu diversen historischen und aktuellen Themen statt. Das Schemenkabinett ist am 9. Juni um 12:15 Uhr mit einem Vortrag über Tiere, die mit Tod und Jenseits in Verbindung gebracht werden, dabei. Und natürlich werden auch die biologischen Hintergründe beleuchtet, die dazu geführt haben, dass bestimmte Tierarten als Mittler zwischen der Welt der Lebenden und der Toten gelten. Der Veranstaltungsort ist das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig im Alten Rathaus (Markt 1, 04109 Leipzig). Mit einem Bändchen für das diesjährige Wave-Gotik-Treffen oder Gothic Pogo Festival ist der Eintritt frei; Besucher ohne Bändchen zahlen den regulären Eintrittspreis des Museums.

Programm der Veranstaltungsreihe:

Sonntag, 9. Juni 2019

  • 12:00 Eröffnungsrede
  • 12:15 (30 min) Dr. Parm v. Oheimb (Schemenkabinett) – Animals as mediators between the worlds of the living and the dead: Why certain animals are associated with death and the afterlife.
  • 13:00 (90 min) John Nicholls & Xavier Kruth – Dark Wave in the Ostblock: Music subculture in the Eastern Bloc. Rockers, hippies, punks and wavers in the former communist countries in Europe … including the beginnings of WGT.
  • 14:45 (90 min) Eden Lost – A darker shade of pale: POC in the Goth & Industrial Scene.

Montag, 10. Juni 2019

  • 12:00 (60 min) Verónica Mota – The Land of the Dead, Lecture on the political and social effects of the Occult, Santeria, Witchcraft and the Cult to la Santa Muerte in Mexico today.
  • 13:00 (60 min) Luna Duran – The Body as Creative Medium: from the perspective of a South American WOC who grew up in the Body Modification community of North America. Ritual, physical ordeals, adorning, performance, art and personal journeys; how a personal path was illuminated from the exploration of a private darkness.
  • 14:00 (90 min) Andi Harriman – A Synthetic Woman: Objectification and Victimization of Women in Industrial Music.

4 Gedanken zu „Vortrag zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

  1. Excellent presentation at WGT Parm! I really enjoyed your insights into the personified perspectives that we impose on nature while being so incapable of doing anything to save it. You presented so clearly and effectively for a non-biological science audience, and left us all wiser and richer in knowledge.

  2. In der aktuellen Ausgabe des Magazins Pfingstgeflüster ist nun ein von Marcus Rietzsch verfasster Artikel über den Schemenkabinett-Vortrag erschienen. Das Heft kann hier bestellt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.