Schlange imitiert Spinne

Spinnenschwanzviper (Bild: Omid Mozaffari)

Ein Video zeigt, wie die Spinnenschwanzviper ihre Beute ködert.

Es scheint so, als husche eine Spinne zwischen den Felsen umher – tatsächlich ist es aber die spinnenartig geformte Schwanzspitze einer Schlange. Es handelt sich um die Spinnenschwanzviper (Pseudocerastes urarachnoides), die nur in einem kleinen Gebiet im Westen Irans vorkommt und erst im Jahr 2006 wissenschaftlich beschrieben wurde.

Diese Schlange setzt bei ihrer Jagd eine äußerst bemerkenswerte Strategie ein. Beinahe regungslos lauert sie in einem Versteck oder auf dem Untergrund; lediglich ihre Schwanzspitze windet sich zuckend hin und her. So imitiert sie die Bewegungen einer Spinne. Mit diesem Köder lockt die Spinnenschwanzviper Vögel an, die auf der Suche nach Insekten und Spinnen sind. Auf den Sand- und Geröllflächen in ihrem Lebensraum ist die Schlange so perfekt getarnt, dass Vögel sie manchmal selbst dann nicht erkennen, wenn sie direkt auf ihr landen. Sobald ein angelockter Vogel in Reichweite ihres Maules gelangt, schnappt die Schlange zu.

Dieses rund dreieinhalb Minuten lange Video mit Aufnahmen des iranischen Senders Press TV zeigt die Jagdstrategie der Spinnenschwanzviper erstmals in bewegten Bildern.

Aus dem Schemenkabinett-Archiv

2 Gedanken zu „Schlange imitiert Spinne

  1. Grüß Gott dem Schemenkabinett,
    der Artikel und der kurze Film über das Jagdverhalten der Spinnenschwanzviper haben mich zutiefst beeindruckt. Eine solch perfekte, ja intelligente Camouflage ist mir auch im Tierreich nicht oft begenet. Der Köder an der Schwanzspitze, wie perfide!
    Freue mich schon auf Eure folgenden Berichte.
    Alles Gute wünscht Pointerling

  2. einfach genial,diese Ausrüstung denn in dem kargen Habiat gibts nicht soooviel Beute- mfG
    Audi1957 aus 86356 Neusäß- Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.