Ein Vampir auf der Jagd

Videoaufnahmen einer Vampirfledermaus bei der nächtlichen Nahrungssuche.

Die Fähigkeit, sich in eine Fledermaus verwandeln zu können, ist heute eine der bekanntesten Eigenschaften, die Vampiren nachgesagt wird. Die Fledermausverwandlung ist allerdings kein Bestandteil des, vor allem in Osteuropa verbreiteten, traditionellen Volksglaubens an Vampire. Ihre heutige Bekanntheit verdankt diese Verwandlung wohl vor allem dem Roman „Dracula“ des irischen Schriftstellers Bram Stoker (1847-1912) und den zahlreichen Verfilmungen dieses Stoffes. Die Idee dazu kam Stocker vermutlich durch Berichte, die aus der neuen Welt nach Europa drangen, und von Blut trinkenden Fledermäusen handelten. Und tatsächlich leben im südlichen Nordamerika und in Südamerika Fledermäuse, die sich vom Blut von Vögeln und Säugetieren, gelegentlich auch Menschen, ernähren.

Spektakuläre Aufnahmen einer Vampirfledermaus auf der Jagd sind in diesem, vom Discovery Channel produzierten, Video gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.