Die Mutter wird zur Mahlzeit

Beeindruckende Filmaufnahmen zeigen, wie eine Spinnenmutter von ihrem Nachwuchs aufgefressen wird.

Die optimale Versorgung der eigenen Nachkommen ist wohl das Ziel jeder Mutter. Um diese zu gewährleisten, setzen verschiedene Spinnenarten jedoch auf eine ganz spezielle Strategie. Dabei wird die Spinnenmutter selbst zur Nahrung für ihre Kinder.

Bei diesem als Matriphagie bezeichneten Verhalten, stimuliert die Mutter ihre Jungen sogar gezielt dazu, sich auf sie zu stürzen, ihre Kieferklauen in sie zu bohren und sie auszusaugen. Nachdem sie ihre Mutter verspeist haben, gehen die kleinen Spinnen schließlich optimal genährt ihrer eigenen Wege. Und das verschafft ihnen einen bedeutenden Überlebensvorteil.

Dieses gut zweiminütige Video von National Geographic zeigt eindrücklich, wie das Verspeisen einer Spinnenmutter durch ihren Nachwuchs vonstattengeht.

Aus dem Schemenkabinett-Archiv

Ein Gedanke zu „Die Mutter wird zur Mahlzeit

  1. Ein sehr überraschender Artikel, der zugleich wirklich bewegend und anrührend ist. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.